Die aktuelle Coronakrise ist auch für die Sportwelt eine riesige Herausforderung. Viele der rund 19'000 Sportvereine in der Schweiz können derzeit ihre Angebote nicht durchführen, was sie in eine existenzbedrohende Lage bringt. Der Sportbetrieb ist eingeschränkt – die Mieten, der Unterhalt der Infrastruktur und viele weitere Kosten sind aber nach wie vor zu tragen.

Der Kampf gegen das Coronavirus übt Druck auf Sportämter, Stadt- und Gemeindeverwaltungen sowie auf die Betreiber von Sportanlagen aus. Die Sportakteure setzen sich intensiv für die Umsetzung der bundesrätlichen Vorschriften ein. Die ASSA sammelt in diesem Zusammenhang die verschiedenen Informationen und arbeitet in der Kerngruppe der BASPO-Strategie für die schrittweise Wiedereröffnung von Sportanlagen mit. Sie finden alle nützlichen Informationen zu diesem Thema in unserem Ordner "COVID-19", indem Sie auf den folgenden Link klicken:

Die Publikationen von Normen und Empfehlungen rund um die Planung, den Bau und den Betrieb von Sportanlagen können im BASPO-Shop bestellt werden. Die Schriften der Fachstelle Sportanlagen können neu auch kostenlos in elektronischer Form (PDF) bezogen werden. Klicken Sie hier, um zum Download zu gelangen.

Mit der Kampagne unter dem Namen «loop_it» – initiiert vom Sportamt Zürich und getragen von kantonalen und nationalen Institutionen – soll der Alltag von Kindern und Jugendlichen während der Phase von Social Distancing und Fernunterricht erleichtert und ein Gefäss geschaffen werden, welches zur Bewegung in der eingeschränkten Alltagsroutine motiviert. Mit der Kampagne soll ein einfacher, digitaler Zugang zu den verschiedensten Bewegungsideen geschafft werden. Um dies zu erreichen, werden mit dem Hashtag #loop_it sämtliche Inhalte, welche während der Kampagne entstehen, gesammelt.

Die Stadtregierung von Lugano hat heute zu Handen des Gemeinderats die Botschaft mit den Kreditanträgen verabschiedet, die zur weiteren Ausarbeitung des Projekts der sportlichen und administrativen Strukturen des Sport- und Veranstaltungszentrums (PSE) bis zum Bewilligungsverfahren (9,39 Mio. Franken) notwendig sind; die Gesamtplanung des Geländes südlich von Cornaredo mit der neuen Leichtathletikbahn (1 Mio. Franken); der Entwurf für den Bau eines Sportzentrums auf dem Areal Al Maglio in Canobbio (3.3 Mio. Franken); und die Aktualisierung des Quartierplans (300'000 Franken).

 
Hébergé par Infomaniak Network
 
Entwickelt durch
 
Lausanne, Capitale olympique